Getränkekühlschrank

Im gewerblichen Umfeld gehört ein Getränkekühlschrank seit Jahren bereits zum Standard. Ein Getränkekühlschrank ist uns aus Bars, Clubs oder anderen Veranstaltungsorten, wo viele Menschen verköstigt werden müssen, bekannt. Der Getränkekühlschrank wird immer dort benötigt, wenn eine große Anzahl von Getränken in sehr kurzer Zeit benötigt wird. In einem solchen Fall ist so ein Kühlschrank äußerst praktisch. Ein solches Gerät bietet für eine Vielzahl von verschiedenartigen Getränken viel Platz und kann, bedingt durch die vorhandene Glastür, jederzeit ohne Probleme nachgefüllt werden.

Robuste Bauweise

Ein Getränkekühlschrank muss mit sehr robusten Scharnieren und Griffen ausgestattet sein, da er täglich mehrere Hundert Mal geöffnet wird. Der eine oder andere Getränkekühlschrank ist zusätzlich mit Rollen ausgestattet, damit man ihn wesentlich einfacher transportieren oder platztechnisch verschieben kann. Die bei einem Getränkekühlschrank häufig vorhandene Glastür hat noch einen gewissen Werbeeffekt. Zum einen ist die Innenbeleuchtung meistens eingeschaltet und auf der anderen Seite sind die dort kalt gestellten Flaschen mit der entsprechenden Marke versehen, so dass hierdurch ein entsprechender Werbeeffekt entsteht.
Steigende Beliebtheit auch im privaten Bereich

Ein Getränkekühlschrank im gewerblichen Bereich hat in der Regel eine Höhe von ca. zwei Metern und ein Volumen von 500 Liter oder mehr. Daneben kommen gerade für den privaten Bereich immer mehr Modelle mit 50 bis 100 Litern auf den Markt. Gerade bei einer Fußball-Übertragung oder bei der Einladung von Freunden zu einem Filmabend möchte man eine größere Getränkeauswahl präsentieren und hier eignet sich ein Getränkekühlschrank mit einer entsprechenden Glastür.

Im privaten Bereich wird das Material nicht so stark beansprucht. Hier steht das Design mehr im Vordergrund. Deshalb sind solche Modelle auch mit einem Schriftzug von Coca-Cola oder der Biermarke „Beck`s“ oder in edlen Farben mit dunkelblauer Innenbeleuchtung zu haben. Man kann dann ein solches Gerät passend zu der Einrichtung des Partykellers oder des Wohnzimmers erwerben.

Bei Getränkekühlschränke handelt es sich um keine sparsamen Geräte

Getränkekühlschränke gehören nicht zu den energiesparsamen Geräten ihrer Art. Während normale Kühlschränke normalerweise der Energieeffizienzklasse A+ angehören, erreichen solche Kühlschränke gerade nur die Klasse A. Wenn man einen solchen Kühlschrank im privaten Bereich rund um die Uhr laufen lässt, kann hier ein großer „Stromfesser“ im Einsatz sein. Deshalb sollten solche Geräte nicht als Ersatz für den normalen Kühlschrank eingesetzt werden.

Wenn jedoch ein Kühlschrank in einer kühleren Umgebung steht, fressen sie in der Regel auch weniger Strom. Deshalb sollte man solche Geräte nicht im Haus neben der Heizung oder bei einem Grillabend im Garten nicht direkt in die Sonne stellen.