Anfahrschutz aus elastischem Plastik

Falls Sie eine Säule, ein Regal beziehungsweise offenliegende Rohrleitungen schützen möchten, sollten Sie ebenfalls die Kunststoffvarianten in Erwägung ziehen. Es gibt jene Art Anfahrschutz in äußerst zahlreichen verschiedenen Versionen. Bei äußerst stabilen Regalen wird es hierdurch möglich, nicht nur das Regal, sondern auch das kollidierende Fahrzeug vor Beschädigungen zu schützen. Den passenden Anfahrschutz gibt es auch für Säulen in diversen Größen. Das aufgeschäumte äußerst flexible Material nimmt die kinetische Energie des Aufpralls auf und federt dann in die Ausgangsform zurück.

Ebenfalls in Fußgängerbereichen sind solche Schutzmaßnahmen einsetzbar. Bereiche mit offenliegenden Rohrleitungen können auf diese Weise mit doppeltem Nutzen beschützt werden. Durch die Elastizität wird nicht nur das Rohr geschützt, sondern auch der Artikel beziehungsweise die Person, welche mit dem Rohr kollidiert. Wenn Sie ein wenig größer sind, kennen Sie sicherlich die Problematik, dass Rohre beziehungsweise Gegenstände, welche knapp über Augenhöhe angebracht sind, oft erst registriert werden, wenn man sich den Kopf stößt. Durch die Warnfarbe sowie die Polsterung können so Unglücksfälle vermieden oder die Folgen gemildert werden.

Der perfekte Anfahrschutz

Es gibt für verschiedene Einsatzbereiche jeweilig den passenden Anfahrschutz. Ein Anfahrschutz soll eine Installation wie ein Regal oder eine Säule vor Schäden beschützen. Die verschiedenen Varianten sind gewöhnlich in schwarz gelb lackiert oder beschichtet und entsprechen farblich der DIN Norm 4844. Es gibt Anfertigungen in stabilem Winkelstahlblech, in Rohrform beziehungsweise auch aus elastischem Plastik.

Anfahrschutz aus massivem Winkelstahl

Diese Winkel beziehungsweise U-Profile werden eingesetzt, um beispielsweise Hochregale vor Kollisionen mit Gabelstaplern zu schützen. Bei nicht spurgebundenen Flurförderfahrzeugen in Verbindung mit ortsfesten Regalen sind diese Profile vorgeschrieben. Bei Regallagern aller Art sind sie sinnvoll. Diese Winkel werden mit Dübeln fest am Fußboden montiert, so dass ein Kontakt des Fahrzeugs mit dem zu schützenden Regal verhindert wird. Sie kennen sicherlich die typischen abgeknabberten Ecken von Gebäudeecken beziehungsweise Säulen. Mit einem solchen Winkel werden auch solche Ecken oder Säulen auf Dauer beschützt.

Ebenfalls im Kranken- beziehungsweise Altenpflegebereich können diese Profile genutzt werden, um lokale Installationen vor Kollisionen mit rollbaren Krankenbetten oder Servicewagen zu beschützen.

Ebenso in Werkstattbereichen können Sie diesen Anfahrschutz montieren, um sensible Bereiche wie Hebebühnen, Richtbänke etc. vor Kollisionen mit Kundenfahrzeugen beziehungsweise Werkstattwagen zu schützen.

Rammschutz in Rohrform

Der Anfahrschutz ist geeignet, um größere Bereiche so abzusperren, dass ein Befahren ausgeschlossen wird. Auf diese Weise können wichtige Bereiche abgesichert werden. Ein solcher Rammschutzbügel beziehungsweise Poller ist weithin gut sichtbar und beschützt so zum Beispiel Fußgängerbereiche beziehungsweise Ladezonen. Diese Bügel oder Poller werden fest am Fußboden befestigt und können teilweise auch als Geländer dienen.

Die Dichtheitsprüfung Wasserleitung

Ob langer Leerstand, der Verdacht auf einen Leitungsschaden oder einfach zur Überprüfung, Gründe für die Durchführung einer Dichtheitsprüfung der Wasserleitung kann es viele geben. Doch wie läuft eine solche Überprüfung ab? Dazu liefert der nachfolgende Ratgeber die Antworten, indem die unterschiedlichen Verfahren vorgestellt werden.

Zwei Verfahren zur Auswahl

Wer jetzt seine Wasserleitungen auf Dichtheit prüfen möchte, der kann auf zwei Verfahren zurückgreifen. Konkret kann man bei der Überprüfung als Prüfmittel entweder Wasser oder Druckluft und Inertgase einsetzen. Beide Verfahren haben bei der Prüfung ihre Vor- und Nachteile. Unabhängig von den Vor- und Nachteilen sind bei der Prüfung die gültigen Normen einzuhalten.

Prüfung per Wasser

Bei der Dichtheitsprüfung einer Wasserleitung wird entweder durch Öffnen vom Wasserzufluss oder durch die Einleitung von Wasser, die Prüfung vorgenommen. Sicherlich ist Wasser bei der Dichtheitsprüfung Wasserleitung sehr einfach umzusetzen, was ein großer Vorteil sein kann. Doch diese Methode der Überprüfung hat auch zwei große Nachteile. Der erste Nachteil: hat die Leitung tatsächlich ein Leck, kann es durch den Wasseraustritt bei der Prüfung zu einem Schaden kommen. Dies ist insbesondere dann ein Risiko, bei verlegten Wasserleitungen in Wänden und Decken. Der weitere Nachteil bei der Überprüfung mit Wasser ist die Hygiene. Den durch das Einfüllen von Wasser in die Leitung, können zum einen gefährliche Ablagerungen ins Wassernetz gespült werden, aber auch die Wasserleitungen damit geschädigt werden. Gerade aufgrund der Hygiene verwendet man Wasser bei solchen Überprüfungen kaum noch.

Prüfung mit Druckluft

Neben der Methode der Dichtheitsprüfung der Wasserleitung mit Wasser, gibt es diese noch mit Druckluft und Inertgasen. Die Anwendung dieser Überprüfung ist denkbar einfach. Die Wasserleitungen werden verschlossen, dann wird Druckluft oder ein Inertgas in die Leitung mittels einer speziellen Einrichtung einströmen gelassen. Die Einrichtung für die Prüfung ist mit einem Manometer versehen, hat die Leitung ein Leck, wird dieses über einen Druckabfall am Manometer deutlich. Hält die Leitung den Druck, hat man den Nachweis der Dichtigkeit. Bei der Dichtheitsprüfung der Wasserleitung mit Druckluft und Inertgas muss eines beachtet werden, der Druck darf nicht zu groß sein. Ist der Druck während der Prüfung zu groß, kann diese dadurch beschädigt werden. Dies gilt es natürlich zu verhindern, daher darf der maximale Druck in der Leitung nach Norm nicht mehr als drei Bar betragen. Damit kann man dieses Verfahren der Dichtheitsprüfung der Wasserleitung auch bei Kunststoffrohren ohne Bedenken einsetzen.

Es ist generell davon abzusehen, eine solche Überprüfung ohne entsprechende spezielle Vorkenntnisse selbst durchzuführen. Denn die Druckluft, aber auch das Inertgas muss immer hygienisch sauber sein. Gerade bei einem Druckluftkompressor kann diese aber auch öl- und fettbeständig sein. Wird ein solcher Kompressor bei einer Dichtheitsprüfung der Wasserleitung eingesetzt, würden damit die Wasserleitungen verschmutzt werden. Aufwändige Reparatur- und Reinigungsarbeiten sind dann die Folge.

Überall angenehme Wärme dank Kaminlüfter

In den letzten Jahren hat der Erwerb von Kaminen zugenommen. Kunden möchten nicht mehr auf die Atmosphäre und wohlige Wärme verzichten. Gleichzeitig ist es empfehlenswert, wenn Sie im Besitz von einem Kaminlüfter sind. Gewonnene Energie wird optimal in Ihrem Wohnraum verteilt. Im folgenden erfahren Sie, welches Wissen notwendig ist, um beim Kauf keine Fehlentscheidungen zu treffen.

Heizenergie sinnvoll nutzen

Mit einem Kaminlüfter kann die thermische Energie in mehrere Räume gelangen. Allerdings geht das nur, wenn Sie ein einwandfreies Exemplar besitzen. Der erste Blick ist schon entscheidend. Dort fällt auf, ob der Kaminlüfter hochwertig erscheint oder nicht. Gerade die Qualität des Materials und der Mechanik müssen vordergründig sein. Ziemlich robust ist ein Lüfter aus Stahl. Noch dazu ist dieses Element beständig gegen Hitze. In den meisten Fällen regelt ein Thermostat die Steuerung. Der Kaminlüfter kann automatisch agieren. Nach Erreichung der eingestellten Temperatur, schaltet sich das Gerät von selbst ab. Sobald das Feuer aus ist und die Temperatur nach unten navigiert werden soll, hört der Kaminlüfter auf zu arbeiten. Dieser Umstand ist sehr praktisch und wirkt sich positiv auf den Energieverbrauch aus. Achten Sie also beim Kauf darauf, wie die Steuerung und Regulation erfolgt.

Andere relevante Kriterien

Sicherlich muss zunächst einmal die Größe stimmen. Dafür ist es notwendig, dass Sie die Maße von Ihrem Kamin kennen. Dann können Sie von Vornherein den richtigen Durchmesser wählen. Wichtig ist diesbezüglich eine Anpassung an Ihre Raumgröße. Zusätzlich können Sie je nach Art einen Kaminlüfter aussuchen, der einen oder mehrer Räume beheizt. Das Angebot ist sehr groß und die Unterschiede liegen im Detail und bei den technischen Merkmalen. Versuchen Sie sich intensiv mit den jeweiligen Modellen auseinandersetzen. Sie ersparen sich dadurch Ärger, Unzufriedenheit und Fehlkäufe. Generell gilt, dass die Installation einem Fachmann überlassen werden sollte. Dann sind Sie auf der sicheren Seite.

Zusätzliche Kosten und Nerven einsparen

Bei der Wahl von einem Kaminlüfter ist es unbedingt notwendig, dass Sie den Blick auf künftige Stromkosten legen. Entscheiden Sie sich für einen sparsamen Kaminlüfter, um eine unerwartete, hohe Stromrechnung zu vermeiden. Viele Kaminlüfter sind bereits so konzipiert, dass der Betrieb über die Wärme funktioniert. Strom und Batterien werden dann nicht benötigt. Die Lautstärke kann unangenehm sein. Von daher sollten Sie gleich ein Produkt anvisieren, dass leise arbeitet.

Letztendlich haben Sie es selbst in der Hand. Die Preise, das Design und die Ausstattung sind verschieden. Ihre individuelle Vorstellung von einem Kaminlüfter wird schlussendlich zum Kauf führen. Sie können einen Ventilator für den Kamin bequem im Internet erwerben oder aber in ein Fachgeschäft gehen. Beide Optionen bieten Vorteile. Im Internet haben Sie die Möglichkeit zu vergleichen. In gewisser Weise profitieren Sie von den Bewertungen anderer Kunden. Vor Ort erleben Sie eine kompetente Beratung und können den Kaminlüfter gleich mitnehmen.

Das Mondi Color Copy

Mondi Color Copy ist das erste Papier, welches speziell für Farblasersysteme entwickelt und optimiert wurde. Aufgrund der ständigen Weiterentwicklung nach den neuesten Erkenntnissen auf den Gebieten Entwicklung und Forschung ist das Papier des österreichischen Herstellers bis heute weltweit marktführend.

Qualitätsmerkmale von Mondi Color Copy

Wenn Sie Mondi Color Copy verwenden, profitieren Sie von verschiedenen Qualitätsmerkmalen. Das Kopierpapier zeichnet sich durch eine hohe Lichtechtheit, Geräteschonung, eine optimale Planlage, eine perfekt eingestellte Glätte, einer präzise gesteuerten Leitfähigkeit, eine großartige Blattformation und eine spezielle Oberflächenbehandlung aus. Sie können darauf vertrauen, dass Mondi Color Copy Kopierpapier den kontinuierlich steigenden Anforderungen in der Laserdruckbranche zu jedem Zeitpunkt voll gerecht wird.

Mondi Color Copy ist vielseitig einsetzbar

Mondi Color Copy Papier können Sie vielseitig einsetzen. Das Qualitätskopierpapier für Farblaserdrucker eignet sich beispielsweise dazu, um Proofs, Umschläge, Visitenkarten, Business Pläne, Handbücher, Direct Mails und Präsentationen auszudrucken. Die brillanten Farben der gestochen scharfen Digitalausdrucke wird auch Sie begeistern und Ihre Ausdrucke werden bei Ihrer Zielgruppe doppelt so gut wie bisher ankommen und dementsprechend Beachtung finden. Selbstverständlich können Sie das qualitativ hochwertige Papier in verschiedenen Formaten kaufen. Des Weiteren haben Sie die Auswahl zwischen 10 verschiedenen Grammaturen, sodass Sie für jede Anwendung immer das geeignete Papier einsetzen können.

Umweltfreundlich und zertifiziert

Mit dem Kauf und der Verwendung von Mondi Color Kopierpapier leisten Sie weiterhin einen nachhaltigen, persönlichen Beitrag zum Schutz der Umwelt und der immer knapper werdenden Ressourcen. Das in Österreich hergestellte Druckerpapier ist das erste Papier weltweit, welches von der international anerkannten Organisation Forest Stewardship Council(TM) mit dem FSC(TM)-Siegel für die Verwendung von Produkten aus vorbildlicher Forstwirtschaft ausgezeichnet wurde. Die zertifizierten Papiere der Marke Mondi Color Copy erfüllen die strengen FSC(TM)-Umweltstandards.

Verschiedene Oberflächen für perfekte, professionelle Ergebnisse

Color Copy coated indigo ist ein ungefärbtes, glattes Naturpapier und perfekt für den Vollfarbdruck geeignet. Es wurde bezüglich hervorragender Laufeigenschaften, optimaler Schonung des Gummituchzylinders und hervorragender ElektoInk Haftung zertifiziert. Dieses Papier eignet sich zum Ausdrucken von Visitenkarten, Einladungen, Marketing-Unterlagen, Broschüren und Fotobüchern. Color Copy coated silk besitzt eine seidenmatte Oberfläche und kann Ihnen zum Ausdrucken von Flyern, Jahresberichten und Broschüren empfohlen werden. Das beidseitig gestrichene, seidenmatte Papier fühlt sich hochwertig an und steigert dadurch die Lesefreudigkeit. Color Copy coated glossy wird Sie durch die speziell auf den Farblaserduck abgestimmten Oberfächeranstrich mit einem unverwechselbaren Glanzeffekt überzeugen. Dieses spezielle Papier lässt sich auf beiden Seiten in höchster Qualität bedrucken. Color Copy style ist ein Kopierpapier mit Naturfärbung und universell einsetzbar. Beim Kauf von Mondi Color Copy haben Sie also die Auswahl zwischen den Ausführungen Color Copy indigo, Color Copy style, Color Copy coated silk und Color Copy coated glossy.