Anfahrschutz aus elastischem Plastik

Falls Sie eine Säule, ein Regal beziehungsweise offenliegende Rohrleitungen schützen möchten, sollten Sie ebenfalls die Kunststoffvarianten in Erwägung ziehen. Es gibt jene Art Anfahrschutz in äußerst zahlreichen verschiedenen Versionen. Bei äußerst stabilen Regalen wird es hierdurch möglich, nicht nur das Regal, sondern auch das kollidierende Fahrzeug vor Beschädigungen zu schützen. Den passenden Anfahrschutz gibt es auch für Säulen in diversen Größen. Das aufgeschäumte äußerst flexible Material nimmt die kinetische Energie des Aufpralls auf und federt dann in die Ausgangsform zurück.

Ebenfalls in Fußgängerbereichen sind solche Schutzmaßnahmen einsetzbar. Bereiche mit offenliegenden Rohrleitungen können auf diese Weise mit doppeltem Nutzen beschützt werden. Durch die Elastizität wird nicht nur das Rohr geschützt, sondern auch der Artikel beziehungsweise die Person, welche mit dem Rohr kollidiert. Wenn Sie ein wenig größer sind, kennen Sie sicherlich die Problematik, dass Rohre beziehungsweise Gegenstände, welche knapp über Augenhöhe angebracht sind, oft erst registriert werden, wenn man sich den Kopf stößt. Durch die Warnfarbe sowie die Polsterung können so Unglücksfälle vermieden oder die Folgen gemildert werden.

Der perfekte Anfahrschutz

Es gibt für verschiedene Einsatzbereiche jeweilig den passenden Anfahrschutz. Ein Anfahrschutz soll eine Installation wie ein Regal oder eine Säule vor Schäden beschützen. Die verschiedenen Varianten sind gewöhnlich in schwarz gelb lackiert oder beschichtet und entsprechen farblich der DIN Norm 4844. Es gibt Anfertigungen in stabilem Winkelstahlblech, in Rohrform beziehungsweise auch aus elastischem Plastik.

Anfahrschutz aus massivem Winkelstahl

Diese Winkel beziehungsweise U-Profile werden eingesetzt, um beispielsweise Hochregale vor Kollisionen mit Gabelstaplern zu schützen. Bei nicht spurgebundenen Flurförderfahrzeugen in Verbindung mit ortsfesten Regalen sind diese Profile vorgeschrieben. Bei Regallagern aller Art sind sie sinnvoll. Diese Winkel werden mit Dübeln fest am Fußboden montiert, so dass ein Kontakt des Fahrzeugs mit dem zu schützenden Regal verhindert wird. Sie kennen sicherlich die typischen abgeknabberten Ecken von Gebäudeecken beziehungsweise Säulen. Mit einem solchen Winkel werden auch solche Ecken oder Säulen auf Dauer beschützt.

Ebenfalls im Kranken- beziehungsweise Altenpflegebereich können diese Profile genutzt werden, um lokale Installationen vor Kollisionen mit rollbaren Krankenbetten oder Servicewagen zu beschützen.

Ebenso in Werkstattbereichen können Sie diesen Anfahrschutz montieren, um sensible Bereiche wie Hebebühnen, Richtbänke etc. vor Kollisionen mit Kundenfahrzeugen beziehungsweise Werkstattwagen zu schützen.

Anfahrtschutz: Weitere Informationen

Rammschutz in Rohrform

Der Anfahrschutz ist geeignet, um größere Bereiche so abzusperren, dass ein Befahren ausgeschlossen wird. Auf diese Weise können wichtige Bereiche abgesichert werden. Ein solcher Rammschutzbügel beziehungsweise Poller ist weithin gut sichtbar und beschützt so zum Beispiel Fußgängerbereiche beziehungsweise Ladezonen. Diese Bügel oder Poller werden fest am Fußboden befestigt und können teilweise auch als Geländer dienen.