Wellness für Zuhause: Die Dampfdusche

Eine Dampfdusche ist eine normale Duschkabine, in der ein Dampfbad möglich ist. Täglich lässt sich diese Dusche als normale Dusche benutzen. Die Funktion des Dampfbades wir genutzt, um sich zu entspannen oder den Kreislauf zu stimulieren. Die Dampffunktion lässt sich bequem über das Display anschalten. Man kann ebenfalls die Temperatur sowie die Zeit der Dusche einrichten. Abhängig von der Ausstattung können auch die Aromatherapie sowie die Farblichttherapie genutzt werden. Viele Dampfduschen beinhalten auch eine Musikanlage.
Eine Dampfdusche ist meistens in den Wellnessbereichen von Hotels zu finden. Natürlich kann man eine Wellnessdusche auch zu Hause benutzen. Manche Händler bieten Verkauf, Lieferung sowie Montage zusammen an.  Eine Dampfdusche empfiehlt sich nach dem Sport, denn sie regeneriert den Körper. Dampfduschen wirken vorbeugend gegen Erkältungen. 

Regendusche, Handbrause und Farblichttherapie

Dampfduschen beinhalten eine Handbrause, Massagedüsen, die verstellbar sind und einen Regenduschkopf. Der Regenduschkopf ist im Deckenelement und lässt das Wasser von oben fließen. Man kann einstellen, welche von den drei unterschiedlichen Möglichkeiten man nutzen möchte. Eine Regendusche wirkt nach einem anstrengenden Arbeitstag entspannend und angenehm.
Mit einer Dampfdusche kann man natürlich auch normal duschen. Dafür ist eine Handbrause mit Brauseschlauch vorhanden. Über die Armaturen kann man die Stärke des Strahls sowie die Temperatur regeln. Eine Handbrause kann ohne Probleme durch eine neue ersetzt werden. Eine solche Dusche gibt es z.B. bei der International Warehouse GmbH & CO.KG. Die Farblichttherapie kann abhängig von der Einstellung der Farbe beruhigend und auch aufmunternd wirken. Die Farbe Violett hilft beispielsweise bei Kopfschmerzen. Blau beruhigt die Nerven. Grün wirkt entspannend. Rot macht munter.

Dampfdusche

Massagedüsen, Aromatherapie, Bediendisplay und Musikanlage

Im Vordergrund von Dampfduschen stehen die Massagedüsen. Massagedüsen wendet man im Stehen an. Durch mehrere Massagedüsen und durch eine Regenbrause entsteht ein Wellnessgefühl. Massagedüsen eignen sich besonders für diejenigen, die an Rückenschmerzen leiden.
Ätherische Öle wirken sich positiv auf die Gesundheit aus. Jedes Aromaöl hat eine besondere Wirkung. Thymian, Rosmarin und Fichtennadel wirken beruhigend. Kamille, Bergamotte und Pfefferminz haben eine schmerzstillende Wirkung. Sandelholz, Rose und Patschuli sind aphrodisierend. Normalerweise befindet sich am Dampfauslass ein Behälter für ätherische Öle und Aromazusätze.  Dampfduschen besitzen ein Bedienelement in Form eines Touchschreendisplays. Über das Display kann man die Temperatur, die Zeit, die Farbe sowie den Radiosender einstellen. Die Handhabung ist sehr einfach.  Duschen mit Musik ist ebenfalls bei einer Dampfdusche möglich. Über das Display kann man einen Radiosender aussuchen. Manchmal kann man auch MP3-Player, iPod oder Smartphones anschließen.

Mit einer Dampfdusche genießt man angenehme Stunden im eigenen Heim. Gut ausgestattete Dampfduschen regen alle Sinne an. Die Dampfdusche als Dampfsauna lohnt sich für diejenigen, die das Badezimmer in eine wahre Wellnessoase umformen möchten.